Evangelische Kirchengemeinde Helmarshausen
Nachdenken
Liebe Gemeinde, „Trauen sie Statistiken"?  Beispiel : Statistisch betrachtet, ist knapp jeder 5. Mensch auf der Erde ein Chinese. Statistiken gibt es u.a. zum Thema : Zufriedenheit ! Wie zufrieden sind sie?  Bundesbürger wurden gebeten, ihre  Zufriedenheit auf einer Skala zu beschreiben. ‚0' = "sehr unzufrieden" bis ‚10' = "ganz und gar zufrieden", da bewegen sich die meisten Deutschen auf den Werten ‚7' und ‚8', also deutlich über dem Durchschnitt, weitere 14 % belegen sogar die Werte ‚9' und ‚10'.  Was macht einen Menschen zufrieden oder glücklich. Menschen nach ihrem persönlichen Glück befrag. Ganz vorne steht die Gesundheit, gefolgt von guter Partnerschaft und Familie. Häufig sind es dann materielle Dinge, aber der Glaube rangiert mit 25 % noch hinter dem "Gutes tun", das ja auch eine Folge des Glaubens sein kann. Wie sind die Menschen in Ihrer Umgebung ? Zufrieden oder unzufrieden? Kontrollieren sie sich mal einen Tag. Waren sie mehr glücklich oder unglücklich? Was trägt nun dazu bei? Ein wichtiger Punkt ist  das Gelingen des eigenen Lebens. Ein Blick in die Bibel zeigt nicht soviel.Im Psalm 116 steht : „Sei nun zufrieden, meine Seele."  Oder  „Glücklich ist der die Prüfung erduldet, denn nachdem er sich bewährt hat, wird er die Krone des Lebens empfangen“ (Jakobus 1:12). Und die Weisheit aus der Bibel ist für die, die sich daran halten, „ein Baum des Lebens und die sie festhalten, sind glücklich und zufrieden zu nennen“ (Sprüche 3:13-18). Aber wie sind wir Menschen?  „Wenn ich verheiratet bin und Kinder habe, dann bin ich glücklich und zufrieden.“ „Wenn ich erst mal ein eigenes Haus habe, dann bin ich glücklich.“ „Wenn ich den Job kriege, dann bin ich glücklich.“  „Wenn ich mein neues Auto habe, dann bin ich zufrieden und glücklich.“  Ist es so? Hat dann das Glück und die Zufriedenheit Einzug gehalten? Oder kommt doch wieder das Gefühl, dass einem irgendetwas fehlt? Dauerhaftes Glück ist wenig von Besitz und Erfolg abhängig. In Prediger 5, 10 steht: „Wer nur Silber liebt, wird mit Silber nicht gesättigt werden noch jemand, der Reichtum liebt, mit Einkünften. Auch das ist Nichtigkeit“.  Geld ist zum Überleben zwar nötig, aber ein gieriger Mensch wird nie zufrieden sein, weil er einfach nicht genug bekommt.  Das Neue Testament zeigt, dass Jesus in seinen Predigten, Handlungen und Begegnungen mit Menschen Glück und Zufriedenheit ganz anders versteht. Er versteht Zufriedenheit im Sinne von "zum Frieden kommen". mit dem, was du hast, mit dem, was dir gegeben ist, mit dem was du bist. Das hört sich ganz anders an, als die Zufriedenheit mit dem was ich mir gekauft habe.  Es gibt keine Zufriedenheit, wenn der Mensch nicht zum inneren Frieden kommt. Und nur dieser innere Frieden - der ist echte Zufriedenheit. März 2017     Martin Jöhren   Lektor